Direkt zum Inhalt

Durchfeuchtung einer Fassade unterhalb der Fensterbank

Damage description

Nach starkem Regen war die Fassade an den Seiten der Fensterbank immer wieder durchfeuchtet. Bei dem BV handelt es sich um einen Holzbau mit einem WDVS aus Holzweichfaserplatten. Nach der Demontage einer Fensterbank konnte festgestellt werden, dass keine zweite wasserführende Schicht (2. Dichtebene) und keine Dämmung mit Gefälle (Dämmkeil) auf der Holzunterkonstruktion vorhanden war. Die Fensterbänke bestanden aus Aluminiumprofilen mit aufgesteckten Bordprofilen. Eine Bestätigung der wasserdichten Ausführung durch den Hersteller lag nicht vor.

Nach der Demontage einer Fensterbank konnten auf dem Holzquerbalken getrocknete Feuchtespuren festgestellt werden. Eine Abdichtung als 2. Dichtebene auf einem Dämmkeil konnte nicht festgestellt werden. 

Damage causes

Fensterbänke aus Aluminium sind häufig nicht wasserdicht. Sofern nicht sichergestellt werden kann, dass die Fensterbank wasserdicht ist, muss unter der Fensterbank eine 2. wasserführende Ebene angeordnet werden. Bei Holzkonstruktionen ist dies grundsätzlich empfehlenswert.

Bei vorliegendem Schaden konnte Niederschlagswasser unter die Fensterbank eindringen. Dieses Wasser konnte dann aufgrund der fehlenden 2. Dichtebene nicht sauber aufgeführt wurde, sondern verursachte einen Feuchteschaden. Die Richtlinie „Anschlüsse an Fenster und Rollläden bei Putz, Wärmedämm-Verbundsystem und Trockenbau“ ist zu berücksichtigen. Bei einer Holzbauweise, wie es in diesem Beispiel der Fall ist, muss die Richtlinie „Holzschutz – Bauliche Maßnahmen“ beachtet werden.

Repairs & Costs

Die 2. Dichtebene muss unterhalb der Aluminiumfensterbank nachträglich ausgeführt werden. Die Fensterbank ist auszubauen und die Unterkonstruktion mit einer Dämmung mit Gefälle und einer zweiten wasserführenden Ebene auszustatten. Abschließend kann die Fensterbank wieder eingebaut werden. Für den Ausbau und Wiedereinbau der Fensterbank und Ausführung der 2. Dichtebene ist mit einem Kostenaufwand von ca. 70 - 150 €/lfm zu rechnen. 

Zuzüglich können weitere Kosten für vorbereitende Maßnahmen, Baustelleneinrichtung, Gerüst, erneutes Verputzen der gesamten Fassadenfläche, Fassadenanstrich etc. hinzukommen.

Damage category
Zurück zum Anfang