Direkt zum Inhalt

Innenwand: Einzelriss an der Innenwandverkleidung aus Verbundplatten

Damage description

Im Innenbereich ist ein Einzelriss an der Putzoberfläche (Körnung ca. 1,5 mm) aufgetreten. Dieser verläuft vertikal, am unteren Bereich ist der Riss ca. 0,3 mm dick und verjüngt sich zur Decke hin auf ca. 0,1 mm. Im Putzuntergrund wurden im Bereich des Risses beide Verbundplatten auf Stoß verlegt. Dabei ist eine Verbundplatte im unteren Bereich unzureichend auf den Untergrund befestigt und konnte leicht mit der Hand bewegt werden. Ein Putzgewebe ist nicht sichtbar.

Damage causes

Einzelrisse in der Putzoberfläche mit geradlinigem Verlauf sind in der Regel auf putzgrundbedingte bzw. konstruktionsbedingte Risse zurückzuführen. Der Riss in der Putzfläche ist infolge von mangelnder Befestigung der Platten und aufgrund von fehlender Gewebearmierung im Stoßbereich der beiden Platten aufgetreten. 

Für den Untergrund von Putzoberfläche mit einer Körnung von ca. 1,5 mm sind nach dem Merkblatt 2 der Bundesverband der Gipserindustrie e.V. „Verspachteln von Gipsplatten Oberflächengüten“ eine Oberflächenqualität Q2 (Standardverspachtelung) ausreichend, soweit sie vom Putz-Hersteller für die Verbundplatte freigegeben sind. 

Repairs & Costs

Der Einzelriss verursacht keine technischen Beeinträchtigungen in der Putzfläche. Die Instandsetzung des Einzelrisses in der Putzoberfläche erfolgt aus optischer Beeinträchtigung, da sie mittig an einer Wand in einem repräsentativen Aufenthaltsraum sichtbar ist. 

Die Putzfläche um den Riss ist abzutragen, die Verbundplatte vollflächig am Untergrund zu befestigen und die Übergänge der beiden Platten stufenlos mit einer Gewebearmierung zu verspachteln. Für das Abtragen und Wiederherstellung der Fläche sind Kosten in Höhe von ca. 15 - 20 €/m² zu veranschlagen. Infolge der Arbeiten können zusätzliche Kosten wie Bsp. für Arbeitsgerüst oder Komplettes überstreichen der Wandfläche entstehen.

Damage category
Damage location
Zurück zum Anfang