Direkt zum Inhalt
Philipp Krasa

Die unbeliebte Eigenbedarfskündigung

Inhaltsverzeichnis

Für Mieter ist bei Abschluss eines Mietverhältnisses oft wichtig, dass der Vermieter eine Kündigung wegen Eigenbedarfs zeitweise ausschließt. Sollte der Ausschluss nicht bereits im Mietvertrag enthalten sein, so kann dieser auch im Anhang zum Mietvertrag vereinbart werden. Hierfür muss der Mieter jedoch beachten, dass diese Vereinbarung sowohl vom Mieter, als auch von Vermieter unterschrieben wird. Hierauf sollte der Mieter besonders achten. Sollte der Vermieter eine Eigenbedarfskündigung aussprechen, so kann sich der Mieter auch nach einem Verkauf der Immobilie gegenüber dem neuen Eigentümer auf den erklärten Ausschluss der Kündigung berufen.

Bei Fragen oder Problemen rund um Ihre Eigentumswohnung steht Ihnen in unserer Kanzlei Dr. Sonntag Rechtsanwälte in Fürth, Herr Rechtsanwalt Krasa, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht, gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Dieser Expertenartikel wurde mit großer Sorgfalt von der Immoportal.com Redaktion geprüft. Unser Anspruch ist es, fachlich fundiertes Wissen zu veröffentlichen. Dennoch kann es sein, dass inhaltliche Fehler nicht entdeckt wurden oder der Inhalt nicht mehr dem aktuellen Gesetzesstand entspricht. Finden Sie Fehler, freuen wir uns, wenn Sie uns Bescheid geben. Wir werden die Informationen dann umgehend berichtigen.