Direkt zum Inhalt

Das richtige Mietangebot - den passenden Mieter finden

Inhaltsverzeichnis

Das richtige Mietangebot - Eine Grundsatzentscheidung: Eigeninitiative oder Makler?

Als Eigentümer*in einer Wohnimmobilie, sei es eine Wohnung oder ein Haus, haben Sie immer die Wahl, die Vermietung selbst zu betreiben oder einen Makler zwischen zu schalten. Beide Vorgehensweisen haben Vor- und Nachteile. Wägen Sie deshalb ab, was Ihnen mehr zusagt.

Bei der Eigeninitiative liegt alle Arbeit und Verantwortung ausschließlich bei Ihnen, das kann auch zur Belastung werden, wenn sic h übermäßig viele Bewerber melden, denn alle wollen die Wohnung haben und um dieses Ziel zu erreichen, können sie u.U. auch enorm nervig werden. Dennoch lassen es sich viele Vermieter nicht nehmen, die Vermietung selbst zu betreiben, insbesondere, wenn sie einen persönlichen Bezug zu dem Mietobjekt haben und ein "gutes Gefühl" bei der Auswahl des letzten Mietbewerbers den Ausschlag geben soll.

Vorteile der Eigeninitiative

  • Sie sind alleiniger Herr/Frau des Verfahrens
  • Sie selektieren nach eigenen Vorstellungen die Bewerbungen
  • Sie entscheiden allein über den Mieter, die Mieterin

   Nachteile der Eigeninitiative

  • Sie übernehmen alle Arbeiten der Veröffentlichung Ihres Mietangebots
  • Sie entwickeln den Text des Angebots
  • Sie bearbeiten und bewerten die eingehenden Bewerbungen
  • Sie wählen eine Anzahl an potenziellen Bewerbern aus
  • Sie vereinbaren Gesprächstermine 
  • Sie führen die Gespräche und übernehmen die Wohnungspräsentation

Wenn Sie einen Makler beauftragen, geben Sie die Vermietung in professionelle Hände, deren Arbeit natürlich nicht umsonst ist. Dafür verschont der Wohn-Immobilien-Makler Sie weitgehend vor den Stress verursachenden Arbeiten und Kontakten. In der Regel sind es gewerbliche Inhaber von Wohnimmobilien, die sich an Immobilien-Makler wenden. 

Vorteile der Makler-Beauftragung

  • Er übernimmt alle Arbeiten der Veröffentlichung Ihres Mietangebots inkl. Textformulierung
  • Kontroliert evtl. die technischen Daten der Wohnimmobilie (Grundriss, Grundfläche etc.) 
  • Bearbeitung und Vorauswahl der Miet-Interessenten
  • Terminvereinbarungen für pauschale und/oder individuelle Führungen durch die angebotene Wohnimmobilie
  • Eingrenzung der finalen Mietkandidaten
  • Vorlage der Kandidaten bei Ihnen zur Auswahl

 Nachteile der Makler-Beauftragung

  • Kosten für eine Makler-Vermittlungsprovision
  • Klares Briefing des Maklers, welche Art von Mieter Sie wünschen
  • Bereitstellung und Übergabe aller für die Vermietung wichtigen Dokumente
  • Eingeschränktes Angebot durch finale Kandidatenauswahl, daher keine Kenntnis über evtl. geeignetere Kandidaten

Unser Tipp: Die Höhe der Vermittlungsprovisionen für Immobilienmakler ist nicht einheitlich geregelt. Vereinbaren Sie deshalb vor der Beauftragung das Maklerhonorar.    

Wollen Sie jährlich 1.296€ mehr Miete einnehmen?

Dann nutzen Sie RentUpp! Im Schnitt verdienen Vermieter, die über RentUpp die Miete anpassen, 1.296€ mehr pro Jahr.

So geht's
  • RentUpp berechnet die optimale Mieterhöhung für Sie
  • RentUpp erstellt Ihnen das Mieterhöhungsschreiben mit allen nötigen Belegen
  • RentUpp Erfolgsgarantie - Miete hoch, sonst kostenfrei
Jetzt Mieterhöhung prüfen

Das richtige Mietangebot - Wenn Sie selbst Ihre Wohnimmobilie vermieten wollen

... gibt es einiges zu planen, vorzubereiten und zu bearbeiten. Aber mit den folgenden Informationen wird alles einfacher, weil Sie damit methodischer vorgehen können. Das heißt, schon im Vorfeld reduzieren Sie Stress und können sich von vornherein Ärger ersparen.

Das beginnt schon beim Vermietungstermin. Der sollte in Stein gemeißelt und unverrückbar festgelegt sein. Wenn für Sanierung, Modernisierung oder auch nur für Malerarbeiten Handwerker in der Wohnimmobilie zugange sind, verlassen Sie sich nicht auf deren Terminzusage der Fertigstellung. Besser ist es, je nach Umfang der Arbeiten einen angemessenen Zeitpuffer vorzusehen, bis die Wohnung endgültig bezugsfertig ist. Andernfalls droht (im Extremfall) eine Schadenersatzklage, weil der Mieter nicht termingerecht einziehen konnte.

Was ist Ihre Immobilie wert?

Erfahren Sie sofort und unkompliziert, wie viel Ihre Immobilie wert ist. Mit nur wenigen Klicks können Sie Ihre Immobilie bewerten lassen und bekommen die individuelle Analyse direkt per E-Mail zugesandt.

Das richtige Mietangebot - Zeitungsanzeige oder digitale Anzeige in einem Immobilienportal?

Die Zeitungsanzeige ist nach wie vor beliebt bei Eigentümern von Wohnimmobilien, auch wenn sie gegenüber ihrem digitalen Pendant deutliche Nachteile hinsichtlich Kosten und Informationsumfang bietet. Deshalb sind sie oft auf wenige Millimeter Anzeigenhöhe angelegt und mit Abkürzungen wie DDH, ETW, EBK, TG, TL-Bad etc. gespickt, die der Wohnungssuchende erst einmal mühsam entziffern muss. Vielleicht sind das die Gründe, dass immer mehr Vermieter die digitale Variante wählen, nicht zuletzt auch wegen der größeren Reichweite gegenüber der eng begrenzten Verbreitung einer lokalen oder regionalen Zeitung.  

Unser Tipp: Wenn Sie in einer Zeitung inserieren wollen, bestellen Sie beim Verlag eine Chiffre-Anzeige, bei der die schriftlichen Anfragen vom Verlag gesammelt und Ihnen zugeschickt werden. Wenn Sie eine Telefonnummer in Ihrer Anzeige angeben, werden Sie vor lauter Anrufen Ihres Lebens nicht mehr froh!  

Die digitale Anzeige in einem Immobilienportal ist weitaus bequemer zu handhaben als eine herkömmliche Anzeige im Immobilienteil der Lokalzeitung. Sie bietet mehr Präsentationsmöglichkeiten Ihrer Wohnimmobilie in Bild und Wort und ist zumeist preiswerter. Die Eingabemasken sind so gestaltet, dass sie in vorgegebenen Feldern Ihre Angaben machen können, die weitgehend Ihr Angebot charakterisieren. Dazu gibt es Felder für frei formulierbare Besonderheiten. Zudem ist das Hochladen von mehreren Fotos ein Kinderspiel.

Die allermeisten Immobilienportale sind so professionell aufgebaut, dass Sie auch spezielle Anforderungen an den potenziellen Mieter formulieren können wie z.B. Nichtraucher, keine Haustiere, geeignet für WG o.ä.

Wenn Sie dann alle Angaben gemacht und die Bilder hochgeladen haben, veröffentlichen Sie Ihre Anzeige. Die daraufhin eintreffenden Anfragen werden Ihnen per E-Mail mitgeteilt, so dass Sie diese bequem sammeln und darauf ebenfalls per E-Mail antworten können.

Unser Tipp: Sehen Sie sich vorab die einschlägigen Portale einmal an, so dass Sie ein Gefühl für die Informationen bekommen, die abgefragt werden. Am besten, Sie legen alle die Wohnung oder das Wohnhaus betreffenden Dokumente griffbereit, wenn Sie mit dem Ausfüllen der Eingabemaske beginnen.

Wollen Sie jährlich 1.296€ mehr Miete einnehmen?

Dann nutzen Sie RentUpp! Im Schnitt verdienen Vermieter, die über RentUpp die Miete anpassen, 1.296€ mehr pro Jahr.

So geht's
  • RentUpp berechnet die optimale Mieterhöhung für Sie
  • RentUpp erstellt Ihnen das Mieterhöhungsschreiben mit allen nötigen Belegen
  • RentUpp Erfolgsgarantie - Miete hoch, sonst kostenfrei
Jetzt Mieterhöhung prüfen

Das richtige Mietangebot - Informationen, die Ihre Anzeige aussagestark und glaubwürdig machen

Anzeigenüberschrift
Schon in der Überschrift die Art der Wohnimmobilie mit der gewünschten Zielgruppe in Beziehung setzen, z.B. Sonnige 3-Zimmer-Wohnung für junge Familie. Oder: 1-Zimmer-Appartment für studierende Singles. Nicht nur Fotos (am besten der leeren Räume), sondern auch den (gescannten) Grundriss hochladen

Allgenmeine Angaben    

  • Objektart und Baujahr (z.B. 3-Zimmer-Wohnung, Maisonette-Wohnung, Reiheneckhaus, moderner Altbau, Gründerzeitbau)
  • Adresse und Position (z.B. Etage, Hinterhaus)
  • Anzahl der Wohnräume zzgl. Küche mit genau gemessenen (!) Wohnflächen. 
  • Evtl. Kellerabteil, Balkon/Terrasse mit Himmelsrichtung, Tiefgaragenstellplätze etc.

Mietmodalitäten

  • Art und Dauer des Mietvertrags (z.B. Staffelmietvertrag, befristet, unbefristet
  • Höhe der Kaltmiete, Nebenkosten, Kaution, 
  • Art und Zustand (z.B. Altbau, renoverungsbedürftig)
  • Energieausweis

Besonderheiten 

  • Fußboden: Vollparkett, Fertigparkett, Laminat, Dielenboden, Teppichboden
  • Küche: Einbauküche, Küche zum Selbstausbau
  • Außenbereich: Gartenanteil, -mitbenutzung, Sandkasten und Kinderrutsche, Grundstücksumrandung mit sichtdichter Hecke o.ä.

Angaben zur Lage

  • Zentrumsnähe, Stadtteilangabe, Stadtrandlage, Quartierbeschreibung
  • Ruhig oder belebt
  • Infrastruktur, z.B. Entfernungen zu Kita, Schulen, Supermarkt, Apotheke, Bank, Geldautomat

Das richtige Mietangebot - Der Mieter, das unbekannte Wesen?

Nirgendwo gibt es absolute Sicherheit, folglich auch nicht bei der Mieterauswahl. Dennoch wissen erfahrene Vermieter einer Wohnung oder eines Wohnhauses, dass 

  1. der allergrößte Teil der Mieter "anständige" Leute sind, die ihre Pflichten kennen und ihre Rechte nicht überstrapazieren.
  2. allzu großes Misstrauen des Vermieters beim Mieter nur Unmut schürt, was einem konstruktiven Mietverhältnis nie guttut.
  3. der Vermieter natürlich alle legitimen Prüf- bzw. Absicherungsmöglichkeiten anwenden darf, um sich vor den wenigen "schlechten" Mietern zu schützen

Zu diesen Prüf- bzw. Absicherungsmöglichkeiten gehören z.B.:

  • Kopie des Personalausweises
  • Einkommensnachweis
  • Schufa-Selbstauskunft
  • Mieter-Selbstauskunft
  • Mietschuldenfreiheitsbescheinigung (für den Mieter nicht verpflichtend)

Eine weitere "Versicherung" ist, dass Sie sich als Vermieter, sofern Sie einen Immobilienmakler beauftragt haben, immer in die finale Mieterkandidaten-Auswahl einschalten. Das hat zwei Vorteile: zum einen erhalten Sie einen persönlichen Eindruck der Aspiranten, die Ihr Makler ausgewählt hat, so dass Ihnen die endgültige Entscheidung leichter fällt. Zum anderen kennen Sie bei einer Eigentumswohnung in einem Mehrparteienhaus die anderen Parteien besser als der Makler und können auch deshalb eine gute Entscheidung für den richtigen Mieter fällen, der am besten in diese Hausgemeinschaft hineinpasst.

Wollen Sie jährlich 1.296€ mehr Miete einnehmen?

Dann nutzen Sie RentUpp! Im Schnitt verdienen Vermieter, die über RentUpp die Miete anpassen, 1.296€ mehr pro Jahr.

So geht's
  • RentUpp berechnet die optimale Mieterhöhung für Sie
  • RentUpp erstellt Ihnen das Mieterhöhungsschreiben mit allen nötigen Belegen
  • RentUpp Erfolgsgarantie - Miete hoch, sonst kostenfrei
Jetzt Mieterhöhung prüfen

Sie suchen den richtigen Immobilienmakler?

Egal ob für den Verkauf oder die Vermietung Ihrer Immobilie, nutzen Sie unsere kostenlose Maklerempfehlung. Für uns ist die Qualität des Maklers für eine Empfehlung entscheidend.

Dieser Expertenartikel wurde mit großer Sorgfalt von der Immoportal.com Redaktion geprüft. Unser Anspruch ist es, fachlich fundiertes Wissen zu veröffentlichen. Dennoch kann es sein, dass inhaltliche Fehler nicht entdeckt wurden oder der Inhalt nicht mehr dem aktuellen Gesetzesstand entspricht. Finden Sie Fehler, freuen wir uns, wenn Sie uns Bescheid geben. Wir werden die Informationen dann umgehend berichtigen.
Zurück zum Anfang