Direkt zum Inhalt
Wojciech Bącal

Dachsanierung – Notwendigkeit und Kosten

Inhaltsverzeichnis

Wann wird eine Dachsanierung erforderlich?

Die Schutzfunktion, die ein Dach übernimmt, ist aufgrund einer Beschädigung oder des fortgeschrittenen Alters eventuell nicht mehr gegeben, kann allerdings durch eine Sanierung des Daches wieder hergestellt werden. Dächer benötigen in der Regel nach etwa zwanzig Jahren eine erste Überholung, nach zirka sechzig bis achtzig Jahren benötigen Dächer eine umfassende Sanierung. Die achtzig Jahre bis zu einer Sanierung sind durchaus realsistisch und können mithilfe regelmäßiger Inspektionen als auch der Pflege des Daches erreicht werden.

Welche Kosten kommen bei einer Dachsanierung auf Sie zu?

Wie hoch die Kosten einer Dachsanierung letztlich sind, hängt von diversen Faktoren ab, in aller erster Linie entscheiden die Größe und die Form des Daches über die Höhe der Kosten. Eine Sanierung kann leicht mit einem fünfstelligen Betrag zu Buche schlagen und ein undichtes Dach, durch das Feuchtigkeit ins Innere des Gebäudes eindringt, kann leicht die Beschädigung der gesamten Struktur des Hauses und eine damit einhergehende Wertminderung bedeuten.

Muss eine Dacheindeckung ausgetauscht werden, hängt die Höhe der Kosten einerseits von der Größe als auch von der Form des Daches ab. Ein weiterer Kostenpunkt, der bei einer Dachsanierung stark variieren kann, ist das jeweilige Material, bei dem Sie nicht an der Qualität zu Lasten der Nachhaltigkeit sparen sollten. Generell kann für eine Neueindeckung eines Standarddaches mit einem Quadratmeterpreis von 50 bis 100 € kalkuliert werden.

Wie sichert eine Dachsanierung den Bestand?

Eine Dachsanierung hat weitreichende Vorteile, die über die reine Sicherung des Bestands hinausgehen:

  • Die Schaffung neuen Wohnraums im Dachgeschoss
  • Die Verringerung von Energie- und Heizkosten
  • Ein verbessertes Raumklima (im Dachgeschoss)
  • Eine Wertsteigerung der Immobilie
  • Vorteile hinsichtlich Umwelt- und Klimaschutz

Was verstehen wir unter einer Dacheindeckung?

Die äußerste Schicht eines Daches bezeichnet man als die Dacheindeckung, die den Elementen am stärksten ausgesetzt ist. Zu einer Beschädigung des Daches kann es schnell durch ein Unwetter kommen, bei dem das Dach einem starken Sturm ausgesetzt ist. Aufgrund dieser Anfälligkeit und der ungeschützten Lage der Dacheindeckung ist diese Schicht die erste, die im Zuge einer Dachsanierung erneuert wird. Weist lediglich die Dacheindeckung Schäden auf, erfolgt die Erneuerung der Dacheindeckung in vier Schritten:

  1. Demontage der bestehenden Dacheindeckung
  2. Demontage der bestehenden Lattung
  3. Die Montage einer neuen Lattung
  4. Die Verlegung der neuen Dacheindeckung

Bei der Wahl der Dacheindeckung entscheiden Sie idealerweise nicht nur aufgrund der Kosten sondern auch hinsichtlich der Langlebigkeit des verwendeten Materials. Denn Sie müssen wissen: Der Wartungsaufwand und die Kosten für die Verlegung sind je nach Material höchst unterschiedlich.

Ein Richtwert für die Dachneueindeckung je Quadratmeter mit gängigem Material kann mit ca. 50 bis 100 € angegeben werden. Dieser Richtwert gilt lediglich für eine Dacheindeckung ohne Fenster. Werden neue Fenster in die Dachfläche integriert, belaufen sich die Kosten bei Verwendung von Standard-Dachfenstern auf 300 bis 500 € je Quadratmeter. Je mehr Extras Sie sich für Ihre Dachgestaltung wünschen, desto höher werden die Kosten. Dies gilt beispielsweise für aufwändige und extravagante Fensterlösungen wie auch für eine integrierte Dachgaube.

Wie setzen sich die Kosten einer Dacheindeckung zusammen?

Folgendes Material wird für eine Dacheindeckung benötigt und schlägt wie folgt zu Buche:

  • Bitumen mit etwa 20 €/qm
  • Reet (Schilf) mit etwa 100 €/qm
  • Schiefer 90 €/qm
  • Betonziegel 20 €/qm
  • Tondachziegel liegen bei etwa 25 – 50 €/qm
  • Kunststoff (Welldachplatten) zwischen 30 und 60 €/qm
  • Stahl für ca. 20 €/qm
  • Aluminium mit etwa 25 - 30 €/qm
  • Kupfer mit 90 - 100 €/qm
Achtung Dach ist nicht gleich Dach. Daher kann auch nicht jedes beliebige Material für die Dacheindeckung eines jeden Daches verwendet werden. Neben der Wahl des Materials gilt es auch, das Baurecht sowie die bestehende Dachneigung, zu beachten.

Was beinhaltet eine große Dachsanierung?

Ein statisch elementares Element eines Hauses ist der Dachstuhl, der bereits beim Errichten des Gebäudes zu den wichtigsten, wenngleich aufwändigsten, Bauteilen zählt. Dieser ist in aller Regel äußerst stabil, hat eine lange Lebensdauer und wird aus Holz gefertigt.

Selbst beim stabilsten Dachstuhl kann aufgrund extremer Witterungseinflüsse Feuchtigkeit über die Dachhaut eindringen. Wird eingedrungene Feuchtigkeit nicht zeitnah entdeckt, kann es im schlimmsten Fall sogar zu Schimmelbildung kommen und dies kann wiederum zu einer Instabilität des Dachstuhls führen. Ist eine derart schwere Schädigung eines statischen Elements eingetreten, muss ein Dachstuhl in Teilen oder möglicherweise sogar in Gänze erneuert werden.

Welchen Umfang hat eine Dachstuhlerneuerung?

Bauherren haben im Fall einer kompletten Erneuerung des Dachstuhls folgende Möglichkeiten:

  • Rekonstruktion
    Einen bestehenden Dachstuhl zu rekonstruieren
     
  • Schaffung neuen Wohnraums
    Um neuen Wohnraum zu schaffen, ist eine umfassende Neugestaltung des Dachstuhls erforderlich. Wie bereits vorab ausgeführt, hängt die Höhe der Kosten für die Komplettsanierung eines Dachstuhls von mehreren Faktoren ab. Der wichtigste Faktor ist neben der Form sicherlich die Größe des Daches, da sich die Kosten entsprechend der Fläche in Quadratmetern bemessen.

Eine Dachstuhlerneuerung kann unter anderem mit folgenden Kosten kalkuliert werden:

Sanierungsmaßnahme Kostenpunkt
Errichtung eines neuen Dachstuhls
(eine komplexe Dachform bedeutet
erheblich höhere Kosten)
rund 50 bis 90 €/ qm
Erforderlicher Nässeschutz während
der Sanierungsarbeiten
zirka 1.000 €
Dacheindeckung ( je nach Ausführung,
Material und Extras)
50 und 500 €/ qm
Demontage der alten Dacheindeckung
und Rückbau des Dachstuhls
vierstelliger €-Betrag

Welche zusätzlichen Sanierungsmaßnahmen können bei einer Dachsanierung notwendig werden?

Eine Dämmung zu integrieren, ist vor allem im Rahmen einer Dach-Komplettsanierung sinnvoll. In finanzieller und ökologischer Hinsicht ist der Einbau einer effektiven Dämmung selbst im Zuge einer Dachneueindeckung zu empfehlen. In manchen Fällen ist das Einbringen einer Dachdämmung im Zuge einer Dachsanierung sogar Pflicht. Dies sieht das GEG, das Gebäude-Energie-Gesetz vor. 

Das Dachgeschossklima lässt sich durch eine moderne Dachdämmung deutlich verbessern. Neben dem Effekt für das Klima sorgt eine Dämmung auch für die Reduzierung der Heizkosten einerseits und den Kosten, die Ventilatoren oder Klimaanlagen im Sommer verursachen, andererseits. Grundsätzlich werden zwei Arten der Dachdämmung unterschieden:

  1. Die Zwischensparrendämmung
  2. Die Aufsparrendämmung

Für das Material und dessen Verlegung können Sie für die Dachdämmung mit einem Quadratmeterpreis von 20 bis 150 € kalkulieren. Fallrohre, über die Wasser abgeleitet wird, zählen genauso zu den Elementen der Dachentwässerung wie die Dachrinnen. Für ein Standard-Einfamilienhaus belaufen sich die Kosten auf etwa 1.000 - 2.000 €.

Bei der Dachsanierung Kosten sparen durch Steuererleichterungen und Fördermittel

Kosten für Dachsanierungen lassen sich in den meisten Fällen auch steuerlich geltend machen. Erneuern Sie im Zuge einer Dachsanierung die Dämmung, können Sie gegebenenfalls Fördermittel in Anspruch nehmen. Regional gibt es diverse Förderprogramme, auf Bundesebene können Sie Fördermittel beim BAFA, dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle oder bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beantragen. Durch diese Fördergelder können Sie - im Berechtigungsfall - die Kosten für Ihre Dachsanierung erheblich senken. In beiden Fällen benötigen Sie Nachweise in Form detaillierter Belege über die ausgeführten Arbeiten.

Kostenkalkulation zusammengefasst
Im Zuge einer Dachsanierung fallen einige Arbeiten an, die wie hier aufgezeigt einkalkuliert werden können:

Maßnahme Kostenpunkt
Erneuerung der Dacheindeckung 50 bis 100 €/ qm
Dämmung 20 bis 150 €/ qm
Dachentwässerung Standarddach 1.000 – 2.000 €/ qm
Erneuerung des Dachstuhls 50 bis 90 €/ qm
(zzgl. Demontage)
Dieser Expertenartikel wurde mit großer Sorgfalt von der Immoportal.com Redaktion geprüft. Unser Anspruch ist es, fachlich fundiertes Wissen zu veröffentlichen. Dennoch kann es sein, dass inhaltliche Fehler nicht entdeckt wurden oder der Inhalt nicht mehr dem aktuellen Gesetzesstand entspricht. Finden Sie Fehler, freuen wir uns, wenn Sie uns Bescheid geben. Wir werden die Informationen dann umgehend berichtigen.
Verwandte Themen
Zurück zum Anfang