Direkt zum Inhalt
Alexander Seidl

Bodenfliesen streichen: Kleiner Aufwand, großer Effekt

Inhaltsverzeichnis

Darf man Bodenfliesen überhaupt streichen?

…oder ist das eine Idee à la Pipi Langstrumpf? Ich mach mir die Welt, widewide-wie sie mir gefällt. Nein, im Ernst. Bodenfliesen können Sie natürlich streichen. Vor allem für Altbau-Besitzer ist diese Maßnahme eine kostengünstige Möglichkeit, den Räumen ein neues Aussehen zu verleihen. Vor allem, wenn Sie ein Haus oder eine Wohnung aus den 1970er oder 1980er Jahren gekauft oder geerbt haben, werden Sie mit den oft kühnen Bodenfliesen mit Blumenmustern oder in den Farben Orange, Grün, Gelb oder Braun auf lange Sicht vermutlich nicht ganz glücklich.

Da Bodenfliesen aber oft aus recht hochwertigen und damit haltbaren Materialien gefertigt sind, haben sie selten Schäden und halten jahrelang. Dumm nur, wenn Ihnen Farbe oder Muster nicht gefallen. Das Austauschen der Fliesen durch einen Fachmann kostet viel Geld und Handwerker sind derzeit auch nicht schnell zu bekommen.

Doch keine Sorge, die meisten Bodenfliesen lassen sich gut mit einem neuen Farbton überstreichen. Das geht einfach und schnell, ist kostengünstiger als neue Fliesen und verändert enorm die Optik. Nur die langen Trocknungszeiten sollten Sie mit im Blick haben. Denn die Bodenfliesen brauchen etwa eine Woche Zeit, um vollständig zu trocknen.

Sollten Sie in einer Mietwohnung die Bodenfliesen streichen wollen, brauchen Sie auf jeden Fall die schriftliche Einverständniserklärung des Vermieters für Ihr Vorhaben. Das müssen Sie auch einholen, wenn Sie die Wandfliesen lackieren wollen.

Bodenfliesen streichen: Welche Lacke taugen dafür?

Wer dauerhaften Glanz oder Farbintensität haben will, sollte bei den Farben nicht sparen. Nutzen Sie lieber hochwertige Fliesenfarben und Lacke, die ein gutes Ergebnis erzielen und lange haltbar sind. Lacke für Bodenfliesen haben den Vorteil, dass Sie Schläge und Stöße gut wegstecken können und außerdem abriebbeständig und laugenfest sind.

Für das Streichen von Bodenfliesen und Fliesen an der Wand eignen sich folgende Lacke:

  • 1-Komponenten Bodenfliesenlack

Dieser Lack ist besonders für Fliesen in weniger beanspruchten Räumen geeignet oder um die Badewanne zu streichen. In der Handhabung ist er einfacher als 2-Komponenten-Lack, trotzdem muss vor dem Auftragen der Untergrund gut vorbereitet werden.

  • 2-Komponenten Bodenfliesenlack

Er taugt auch für stark beanspruchte Böden, ist insgesamt robuster und strapazierfähiger und hält länger als 1-Komponenten-Lack. Allerdings ist er in der Handhabung auch etwas anspruchsvoller, da die Komponenten aufeinander abgestimmt sind. Daher müssen Sie sich genau an die Gebrauchsanweisung halten. Die Trocknungszeiten zwischen den Arbeitsschritten sind zudem etwas länger.

  • Kreidefarben mit Lackfinish

Kreidefarben sind in. Und das nicht nur beim Shabby-Style. Durch ihre pudrige Optik unterscheiden sich die Kreidefarben deutlich von anderen Farben und Lacken. Bei ihrer Verwendung benötigen Sie trotzdem zusätzlich einen farblosen 2-Komponenten-Lack, den Sie nach dem Anstrich mit der Kreidefarbe auf die Oberfläche auftragen. Somit gibt es einen Arbeitsschritt mehr mit anschließender Trocknungszeit.   

Bodenfliesen streichen: Welches Material brauche ich?

Um Ihre Bodenfliesen ordentlich vorbehandeln und dann streichen zu können, ist folgendes Werkzeug und Material nötig:

Werkzeug:

  • Putzeimer
  • Kniekissen
  • Cuttermesser
  • Spachtel
  • Pinsel
  • Haushaltsschwamm
  • mehrere Farbrollen
  • Optional: Silikonspritze

Material:

  • Bodenputzmittel und Essig oder Fliesenreiniger
  • Schleifvlies oder Schmirgelpapier (Körnung 300 oder mehr)
  • Fugenweiß oder Fugenmasse
  • Fließspachtelmasse
  • Flüssigkunststoff
  • Haftgrundierung, optional Sperrgrundierung
  • Fliesenlack (Basislack, am besten auf Epoxidharzbasis und aus dem Fachhandel) – er sollte für zwei bis drei Anstriche reichen. Je dunkler die Original-Bodenfliesen, desto öfter müssen Sie streichen. Hilfreich ist da eine zuvor aufgetragene Sperrgrundierung
  • Fliesenklarlack zur Versiegelung, muss für Bodenfliesen geeignet sein
  • Schleifmaschine
  • Lackrolle mit Lackwanne
  • Ringpinsel
  • Optional: Silikon

Bodenfliesen streichen: Was kostet das?

Bodenfliesen herausschlagen und neu fliesen ist teuer. Da fallen die Kosten fürs Streichen der Bodenfliesen gleich geringer aus. Trotzdem kommen ein paar Euros zusammen. Da die meisten eine Schleifmaschine im Baumarkt ausleihen, kommen hier auch Kosten für die Leihgebühr auf Sie zu – meistens rund 30 Euro am Tag. Grob geschätzt, sollten Sie für Material und Werkzeug Kosten von rund 200 Euro einplanen.

Beim Material zu sparen, lohnt sich meistens nicht – kommt es am Ende zu fleckigen, verfärbten oder abgeplatzten Fliesen müssten Sie diese dann doch vom Fachmann erneuern lassen. Und diese Arbeit kostet.

Bodenfliesen streichen: So geht es Schritt für Schritt

Haben Sie alle Materialien und Werkzeuge zusammen, kann es nun mit der Arbeit losgehen:

  1. Putzen und Abschmirgeln: Vor dem Streichen sollten Sie Rückstände und Schmutz von den Fliesen gründlich entfernen. Nutzen Sie fürs Putzen einen Eimer Wasser sowie Bodenputzmittel und Essig. Anschließend mattieren Sie mit dem Schleifvlies und dem Schmirgelpapier die Oberfläche der Bodenfliesen und wischen final darüber. Dann gut trocknen lassen.
  2. Schäden finden und beseitigen: Untersuchen Sie die Bodenfliesen auf mögliche Schäden, wie abgeplatzten Stellen und Haarrisse. Markieren Sie Risse, Spalten oder Löcher. Verfüllen Sie beschädigte Fugen nach Packungsanweisung mit Fugenweiß oder Fugenmasse und wischen Sie überquellendes Material direkt nach dem Auftragen mit dem Schwamm weg. Kaputte Silikonfugen können Sie mit einem Cuttermesser und einem Spachtel entfernen und nach dem Versiegeln der gestrichenen Bodenfliesen neu ziehen. Kleine Risse in den Bodenfliesen können Sie mit Flüssigkunststoff auffüllen, größere mit Fließspachtel-Masse.
  3. Untergrund vorbereiten: Jetzt geht es daran, den Sperrgrund aufzutragen. Das ist vor allem dann ratsam, wenn Sie mit Spachtelmasse oder Fliesenkleber Schäden ausgebessert haben. Die Sperrgrundierung sorgt für eine gleichmäßige Farbgebung. Außerdem hilft es, wenn Sie anschließend die Grundierung gleichmäßig auftragen wollen. Und es verhindert das Durchscheinen der Originalfarbe der Bodenfliese. Danach alles gut trocknen lassen und nach Herstellerangaben die Haftgrundierung auf die Bodenfliesen auftragen.
  4. Anstrich mit Basislack: Sobald die Haftgrundierung getrocknet ist, können Sie mit dem Streichen beginnen. Der Pinsel ist für die Ecken, die Farbrolle für die Flächen. Gut lüften beim Streichen! Tragen Sie nun den Basislack auf die Bodenfliesen auf.
  5. Zweiter Anstrich: Wenn der erste Anstrich gut getrocknet ist – das kann schon mal 12 Stunden dauern – können Sie nun mit dem zweiten beginnen. Dafür sollten Sie den Fliesenlack – sowohl für den zweiten wie auch eventuell dritten Anstrich – frisch anrühren, da er nach rund sechs Stunden hart wird. Je nach Farblack und Untergrundfarbe kann es sein, dass Sie drei Anstriche vornehmen müssen. Gerade, wenn Sie dunkle Fliesen hell streichen wollen.
  6. Versiegelung aufbringen: Nach zwei Tagen sollte die Farbe gut getrocknet sein. Jetzt ziehen Sie mit Silikon die neuen Silikonfugen. Anschließend mit Klarlack über die Bodenfliesen streichen und erneut bis zu drei Tage warten, damit die Versiegelung aushärten kann. Achten Sie darauf, dass in dieser Zeit niemand das Zimmer mit den gestrichenen Bodenfliesen betritt.

Der richtige Handwerker für ein schönes Zuhause

Egal ob Sie ein Carport errichten, ein Bad sanieren oder neuen Parkett verlegen möchten, hier finden Sie Inspirationen und den passenden Handwerksbetrieb für die gelungene Umsetzung.

Dieser Expertenartikel wurde mit großer Sorgfalt von der Immoportal.com Redaktion geprüft. Unser Anspruch ist es, fachlich fundiertes Wissen zu veröffentlichen. Dennoch kann es sein, dass inhaltliche Fehler nicht entdeckt wurden oder der Inhalt nicht mehr dem aktuellen Gesetzesstand entspricht. Finden Sie Fehler, freuen wir uns, wenn Sie uns Bescheid geben. Wir werden die Informationen dann umgehend berichtigen.
Verwandte Themen
Zurück zum Anfang